Ausbildung bei dem Amtsgericht Gummersbach

Das Amtsgericht Gummersbach ist Ausbildungsgericht für das Berufsbild der/des Justizfachangestellten.

Die Einstellung der Auszubildenden erfolgt zum 1. August 2022.

Die Ausbildung ist staatlich anerkannt und bundeseinheitlich geregelt.

Ansprechpartner/in:

Amtsgericht Gummersbach
Frau Alefelder
02261 811 424

Das Ausbildungsprofil in Kürze:

Berufsbezeichnung: Justizfachangestellter/Justizfachangestellte

Einstellungsvoraussetzung: Fachoberschulreife/ Fachhochschulreife

Ausbildungsdauer: zweieinhalb Jahre

Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten in Köln (Staatsanwaltschaft, Insolvenz- und Registergericht) und bei dem Amtsgericht Gummersbach.

Arbeitsgebiet:

Justizfachangestellte nehmen büroorganisatorische und verwaltende Aufgaben bei Gerichten und Staatsanwaltschaften wahr. Sie sind überwiegend in Service-Einheiten in den Fachgebieten Zivilprozess, Zwangsvollstreckung, Insolvenzen, Ehe- und Familiensachen, Strafprozess, Grundbuch, Verwaltung, Nachlass, Vormundschaft, Betreuungen und Register tätig.

Dort sind sie auch Ansprechpartner für ratsuchende Bürger und berücksichtigen deren besondere Situation und Interessen.

Berufsschule:

Begleitend zur Ausbildung gehört auch der regelmäßige Besuch der Berufsschule. Die Berufsschule befindet sich in Köln und muss wöchentlich zweimal besucht werden.

Erholungsurlaub:

Jedem Auszubildenden steht pro Kalenderjahr ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen zu, für nicht volle Kalenderjahre anteilig. Der Urlaub ist möglichst in den Schulferien abzuwickeln.

Auf der Suche nach einem Beruf, in dem Karriere machen und gesellschaftliche Verantwortung zusammenpassen? Wo unabhängige Entscheidungen gefragt sind und Sie sich für ein gerechtes Miteinander stark machen? Bei der Justiz NRW arbeiten wir gemeinsam dafür, dass die Menschen unser Rechtssystem vertrauen können.  

Sie haben den Schulabschluss in der Tasche? Sie haben den Schulabschluss in der Tasche? In der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen stehen Ihnen zahlreiche Ausbildungsberufe zur Auswahl.

Bereit für einen Job mit Sinn? Dann starten Sie Ihre Zukunft mit einer Ausbildung als Justizfachangestellte bzw. Justizfachangestellter, Justizfachwirtin bzw. Justizfachwirt oder Rechtspflegerin bzw. Rechtspfleger (Duales Studium). Ab sofort ist das Online-Bewerbungsportal geöffnet. 

Für alle Interessierten ohne Schulabschluss oder Berufsausbildung: Als Justizhelferin bzw. Justizhelfer können Sie sich dafür einsetzen, dass die Menschen sich auf unsere funktionierenden Justizbehörden verlassen können. 

Eine Bewerbung auf viele weitere Ausbildungs- und Studienplätze ist jederzeit auf den üblichen Wegen möglich. Informieren Sie sich über aktuelle Stellenangebote der Justiz NRW!